Logo
  • FAQ
  • NEWS
  • Anmelden

Brotkrumen-Navigation

Symbol Kurs

Diagnose und Behandlung der Osteoarthrose bei der Katze

Serwa D, Schnabl-Feichte E: Kleintierprax 65 (07): 384–399 DOI 10.2377/0023-2076-65-384

Reiter

Diagnose und Behandlung der Osteoarthrose bei der Katze
Diagnosis and treatment of osteoarthrosis in cats
Serwa D, Schnabl-Feichte E: Kleintierprax 65 (07): 384–399
DOI 10.2377/0023-2076-65-384
Foto: Bildgebende Diagnostik/Veterinärmedizinische Universität Wien
Zusammenfassung
Die Osteoarthrose (OA) ist eine degenerative Erkrankung und führt oftmals zu zunehmenden Schmerzen infolge einer progressiven Zerstörung des Gelenkknorpels. Katzen werden trotz der hohen Prävalenz, aufgrund von zum Hund unterschiedlichen klinischen und radiologischen Befunden, selten diagnostiziert. Verhaltensauffälligkeiten und ein reduziertes Spiel- und Putzverhalten liefern oftmals erste Hinweise für eine schmerzhafte Gelenkerkrankung. Eine konservative Therapie ist in vielen Fällen die erste Wahl. Eine Kombination aus Medikamenten gemeinsam mit Adaptation der Umwelt soll zu einer Verbesserung der Symptome und somit Lebensqualität führen. Mögliche chirurgische Therapiemöglichkeiten wären zum Beispiel eine Entfernung von störenden, freien Gelenkkörpern mittels Arthroskopie oder Arthrotomie. Bei schmerzhaften, therapieresistenten Coxarthrosen ist zudem eine Femurkopf-Hals-Resektion oder immer häufiger eine zementierte Hüftgelenksprothese eine weitere Möglichkeit.
Schlüsselwörter
Osteoarthrose, Katze, Chondromatose, multimodale Schmerztherapie
Summary
Osteoarthrosis (OA) is a degenerative disease that regularly causes increased pain due to progressive destruction of articular cartilage. Cats are rarely diagnosed despite its high prevalence in this species. One of the reasons might be the different clinical and radiographic findings compared to dogs. Behavioural problems and a reduced play and brushing behaviour often provide the first indications of a painful joint disease. Conservative therapy is the first choice in many cases. A combination of drugs together with environmental adaptation should lead to an improvement in symptoms and thus quality of life. Possible surgical treatment includes, for example, the removal of irritating joint mice with arthroscopy or arthrotomy. A femoral head neck resection or, more and more frequently, a cemented hip joint prosthesis are suitable options in cases of painful, therapy-resistant coxarthroses.
Keywords
Osteoarthrosis, cats, chondromatosis, multimodal pain therapy
Anerkennung
1 ATF-Stunde
Foto: Privat
Erstautorin
Dorota Serwa
(Assistenztierärztin an der Tierklinik Ismaning)
Preisinformationen
Die ATF-anerkannte interaktive Fortbildung können Sie bequem online erwerben.
Abonnenten der Kleintierpraxis bestellen kostenfrei (maximal ein Teilnehmer pro Abonnement)!
Sonderregelung für Praxen:
Innerhalb einer Praxis können maximal zwei Teilnehmer pro Abonnement die Fortbildungen kostenfrei nutzen (1 Inhaber und 1 Assistent oder 2 Inhaber nehmen teil). Hierzu muss sich jeder Teilnehmer einzeln registrieren, einloggen sowie die Bestellung durchführen.
Nicht möglich ist die Teilnahme von einer zweiten Person, die außerhalb der Praxis tätig ist.
  • Die Fortbildung können Sie einmalig wiederholen.
  • Die Teilnahme ist innerhalb eines Jahres ab Publikationsdatum, in diesem Fall bis zum 15. Juli 2021, möglich.
  • Der Fachbeitrag steht Ihnen dann als PDF-Datei zur Verfügung.
  • Die Beantwortung der Fragen erfolgt direkt online über unser Fragebogenmodul.
  • Wenn Sie mindestens 70 Prozent der Fragen richtig beantworten, wird Ihnen diese Fortbildung mit 1 ATF-Stunde anerkannt.
Normalpreis  24,90 €
(inkl. MwSt)

Für Abonnenten
der Kleintierpraxis kostenfrei

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegen müssen!

Kalender (Block)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2